Neu bei 1A Deutsche Hits

Dienstag, 5. Oktober 2021

Deutsche Musik wird immer beliebter und so werden aktuell jede Menge deutscher Songs veröffentlicht und natürlich auch bei 1A Deutsche Hits gespielt.

Wir sagen Euch, welche neuen Songs es in unser Programm geschafft haben und stellen Euch die Künstler einmal kurz vor.

Was gerade aktuell auf 1A Deutsche Hits gespielt wird, könnt Ihr in unserer Titelliste nachlesen.

Udo Lindenberg „Kompass“

Im Mai veröffentlichte Udo Lindenberg sein Best-of-Album "UDOPIUM", das auf Platz 2 der deutschen Charts kam. Neben unglaublichen 71 Songs aus der unglaublichen Karriere des Panikrockers enthält die Sammlung vier ganz neue Songs, darunter "Kompass". Zu diesem Track ist nun ein offizielles Musikvideo erschienen. Der Song aus dem Album „Udopium – Das Beste“ wird der Titelsong zum TV Event-des-Jahres-Tatort „Alles kommt zurück“ (Ausstrahlung Ende 2021) mit Maria Furtwängler als Charlotte Lindholm. Der Clou: UDO LINDENBERG selbst spielt – unter der Regie von Detlev Buck – eine Schlüsselrolle in dem Hamburg-Tatort.

Benoby „Was für immer bleibt“ – ein Song fürs Handwerk

Am 10.09.2021 veröffentlicht Benoby seinen neuesten Song mit dem Titel „Was für immer bleibt“. Das Lied ist eine musikalische Hommage an die 5,5 Millionen Handwerkerinnen und Handwerker in Deutschland, die tagtäglich einen unverzichtbaren Beitrag dazu leisten, das Land am Laufen zu halten.

Benoby selbst ist zwar kein Handwerker, weiß aber als ausgebildeter Physiotherapeut, was es bedeutet, mit seinen eigenen Händen zu arbeiten. In der Coronapandemie waren seine Ausbildung und seine Hände dann ein rettender Anker. Noch 2019 standen die Zeichen für ihn ganz auf Durchstarten. Zwischen 2017 und 2018 ging Benoby mit Adel Tawil auf Tour und performte vor über 150.000 Menschen. Es folgten eine auf Anhieb ausverkaufte Solo-Tour 2019 und im Oktober die Veröffentlichung des Albums „BENOBY“, das auf Platz #46 der deutschen Charts landete.

Doch dann bekam er wie viele Künstler die Auswirkungen der Pandemie knallhart zu spüren und die anstehende Tour sowie fast alle weiteren Termine des Jahres 2020 mussten abgesagt werden. Benoby besann sich auf seine Arbeit als Physiotherapeut und eröffnete eine eigene Praxis. Während große Teile des öffentlichen Lebens auf Sparflamme heruntergefahren wurden, konnte er selbst wieder jeden Tag das gute Gefühl erleben, mit seinen eigenen Händen einen wichtigen Beitrag zu leisten – so wie auch viele Handwerkerinnen und Handwerker. Dabei wurde Benoby bewusst, welche bleibenden Werte im Handwerk Tag für Tag geschaffen werden. Die Leistungen der Handwerkerinnen und Handwerker in Deutschland werden millionenfach in Anspruch genommen. Ob Bäcker oder Fleischer, die uns täglich mit Lebensmitteln versorgen, Gebäude- und Textilreiniger, die die Hygiene in Krankenhäusern, Altenheimen und öffentlichen Einrichtungen gewährleisten, Kfz-Mechatroniker, die dafür sorgen, dass Deutschland mobil bleibt, und viele weitere Gewerke, auf die immer Verlass ist.

Benoby war daher sofort Feuer und Flamme, dem Handwerk in Deutschland ein musikalisches Denkmal zu setzen. Der Song „Was für immer bleibt“ beschreibt die besondere Haltung und den inneren Antrieb von Handwerkerinnen und Handwerkern. So vielfältig und unterschiedlich Handwerksberufe auch sind, diejenigen, die sie ausüben, sind durch ein gemeinsames Lebensgefühl miteinander verbunden. Sie suchen nicht nach einem Sinn im Leben, sie erschaffen ihn, Tag für Tag. Darauf sind sie stolz. Das macht sie geerdet und erfüllt. Sie wollen anpacken, mitgestalten und etwas bewegen. Sie wissen, was sie tun.

„Was für immer bleibt“ macht dieses Lebensgefühl auf emotionale Art und Weise zugänglich und soll dabei auch möglichst viele – vor allem junge Menschen – für das Handwerk und seine Perspektiven begeistern.

Der Song wird am Freitag, den 10.09.2021 – unmittelbar vor dem 11. Tag des Handwerks am 18.09. – auf allen gängigen Musikportalen veröffentlicht.

Joris „Komm zurück“

Das Leben als ewiges Wechselspiel aus Glück und Schmerz. Wie nahe diese entgegengesetzten und doch eng verknüpften Emotionen sich sein können, zeigt JORIS mit seiner brandneuen Single „Komm zurück“!
Nach seiner Teilnahme in der 8. Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ hat sich JORIS kürzlich gemeinsam mit Gentleman auf dem One-Off-Track „Immer noch hier“ von einer überraschend entspannten Seite gezeigt – mit seiner brandneuen Single „Komm zurück“ gibt der Sänger und Musiker nun wieder richtig Gas. Passend zu seiner momentanen Lebenswirklichkeit. Denn auch JORIS selbst ist wieder zurück. In neuer Stärke. Da, wo er sich schon immer am wohlsten gefühlt hat: Auf der Bühne. Diesen Sommer spielt JORIS mit über 25 Einzelshows und Sommer-Open-Airs so viel live wie kaum ein anderer deutscher Act in diesem Jahr.
Die freie Zeit im Tourbus hat JORIS genutzt, um wieder an neuen Tracks zu schrauben. In der neuen Single „Komm zurück“ treffen treibende Beats auf melodisch-eingängige NDW/ 80s-Pop-Referenzen - ein Mix, zu dem natürlich auch getanzt werden darf. In der Retro-Roller-Disco genauso wie vor der Bühne. „Komm zurück“ handelt vom Verlieren und vom Kämpfen. Vom Bereuen, von zweiten Chancen und davon, auch aus Niederlagen zu lernen. „Die schönsten Dinge erkennt man immer erst dann, wenn man sie verloren hat und es schon zu spät ist“, so JORIS über seinen neuen Track. Und mehr muss ja auch eigentlich gar nicht gesagt werden.
JORIS` brandneue Single „Komm zurück“ erscheint am 10. September; die Deluxe-Edition des aktuellen Studioalbums „Willkommen Goodbye“ mit fünf bislang unveröffentlichten Tracks folgt am 12. November 2021.

Matthias Reim „4 Uhr 30“

„4 Uhr 30“ ist Matthias Reim in Reinkultur: Klassisch-optimistischer Text, typisch-hymnischer Refrain, charakteristische, emotionale Enthüllung, und jede Menge Power! Darf ein Mann mit gesenktem Kopf vor eine Frau treten und ihr mitteilen, dass es ihm genauso mies geht wie ihr? Matthias Reim beantwortet die Frage mit dem aktuellen Single-Vorboten auf sein Anfang 2022 erscheinendes, sehnsüchtiges erwartetes, neues Studioalbum mit eindeutigem „Ja“. Reim, der aufmerksame, leidenschaftliche Beobachter des Lebens, nimmt seit geraumer Zeit wahr, dass Männer heute noch genauso unter Liebeskummer leiden wie früher. Sie reden nur nicht mehr so offen darüber wie er damals mit seinen Freunden.

„4 Uhr 30“ wartet deswegen mit einer klaren Botschaft auf: Liebe kann wehtun, wofür man sich nicht schämen muss. Es lohnt sich grundsätzlich immer, ehrlich und wahrhaftig zu sein. Zum Teufel mit stählernem Stolz, es gilt ausschließlich dem Herzbeben zu folgen! In der mitreißend-starken Single geht Reim zurück in die Zukunft. Während die Melodie unmittelbar ergreift und sich sofort festsetzt, steht im Herzstück der Single ein Mittelteil, der dem Song mit gesprochenen Zeilen besondere Intensität verleiht. Darf man sowas heut noch bringen? Sicher, Matthias Reim darf das, weil er einzigartig und authentisch ist. Wie immer, wie zu Beginn seiner Karriere, als er hier und da bereits mit seiner Sprechstimme in Liedern bannte. Über 20 Jahre später klingt er moderner, zeitgemäßer, ohne auch nur einen Deut Charisma eingebüßt zu haben. Kunststück!

„4 Uhr 30“ ist der vorläufige Höhepunkt eines Stars, der sich mit brennender, schweißtreibender Musikleidenschaft beachtlichen Status erspielte. Sein fortwährender Erfolg als Fan-Fels in der der ewig stürmischen Brandung Musikgeschäft, fußt bei Matthias Reim auch auf seiner Abscheu davor, Erfolge für bare Münze zu nehmen. Er trat nie hochnäsig in Erscheinung, war immer eher der Kumpel-Typ, mit dem man sich auch am Kneipentresen wähnen konnte. Seine Liebe zu Rock und Schlager hat er nie verhehlt. Vielmehr schuf er mit dieser Verbindung ein Markenzeichen, das für Beständigkeit und Aufbruch gleichermaßen steht. Das Gitarrensolo darf entsprechend am Ende seiner vorpreschenden, durchweg tanzbaren, neuen Single nicht fehlen.

Reims zeitlos-legendärer 1990er-Song „Verdammt, ich lieb’ Dich“ ist heute, über 30 Jahre später, ein Evergreen, der von Generation zu Generation textsicher mitgesungen wird. Und mit jeder neuen Veröffentlichung, entdeckt ein ganz junges Publikum den Musikverknallten mit dem einzigartigen Timbre neu. Reim weiß, was die Menschen fühlen, weil er mitfühlt. Und er weiß, dass er mit seinen Gefühlen nicht alleine ist. Erst recht nicht um „4 Uhr 30“.

Max Mutzke – "Wunschlos süchtig"

Es gibt diese seltenen Phasen im Leben, in denen sich alles gut und richtig anfühlt. Wenn alles perfekt ist und sich schließlich sämtliche Teile zu einem großen, harmonischen Gesamtbild zusammenfügen. Wenn absolut keine Wünsche mehr offen sind, sondern man einfach nur noch wunschlos süchtig nach dem ist, was das Hier und Jetzt einem schenkt. Ein kostbares Glücksgefühl, von dem sich auch Max Mutzke leiten lässt. Pünktlich zu seinem 40. Geburtstag legt der charismatische Soulman nun mit „Wunschlos süchtig“ den Titeltrack aus seinem kommenden Album vor!

Talent, Erdung und seine ständige kreative Wandlungsfähigkeit – das sind die drei wichtigsten Säulen, auf denen Max Mutzkes unglaublicher Erfolg basiert. Seit seinem 2005 veröffentlichten Top 1-Debüt hat sich der Musiker und Songwriter Stück für Stück an die Spitze der beliebtesten Künstler innerhalb der deutschen Popmusik gearbeitet. Max Mutzke fühlt sich auf den verschiedensten stilistischen Spielplätzen zuhause: Angefangen von Pop über Rock bis hin zu Funk und Soul. 2012 hat er mit „Durch Einander“ ein veritables Jazz-Album veröffentlicht, für das er mit einem Platin-Award ausgezeichnet wurde. Auf seinem letzten Studiowerk „Colors“ (2018) interpretierte er ausgesuchte HipHop-Tracks und gewann 2020 mal eben ganz lässig die erste Staffel des Pro7-Quotenrenners „The Masked Singer“. Mutzke vollbringt den seltenen Spagat zwischen der Suche nach dem grösstmöglichen Kontrast und dem Drang, sich selbst treu zu bleiben.

Tausend Facetten desselben Künstlers, zusammengehalten einzig und alleine durch seine gefühlvolle und sofort wiedererkennbare Samtstimme. 2021 präsentiert sich Max Mutzke erneut von einer gewandelten Seite und veröffentlicht mit „Wunschlos süchtig“ ein Singer/ Songwriter-Album mit Pop- und Soul-Einflüssen, auf dem er zum allerersten Mal komplett auf Deutsch zu hören ist. Mit dem gleichnamigen Titeltrack erscheint nun der erste Vorbote seines 8. Studioalbums!

Mit „Wunschlos süchtig“ erzählt Max Mutzke die klassische Geschichte von der Suche nach Glück und Zufriedenheit auf eine ungewöhnliche Art, die man in dieser Form bisher noch nie gehört hat. Was als nachdenkliche Ballade beginnt, das verwandelt sich schon wenig später in einen vor positiver Energie und Lebenslust nur so sprühenden Lovesong. „Ich drücke all das Glück aus, das ich momentan empfinde“, erklärt Max. „Ich bin in diesen Zeiten wahnsinnig dankbar für das, was ich habe: Gesundheit, Familie, Heimat... Man liebt bedingungslos und wird ebenso bedingungslos zurück geliebt. Das alles summiert sich zu einem Zustand, den man nur als wunschlos süchtig nach diesem Leben bezeichnen kann. Eine Art von Zufriedenheit, auf die man nie mehr verzichten möchte. Der Song entstand in wenigen Stunden. Die Idee war so klar, so konkret und stark, dass es sofort gefunkt hat.“

 

Anzeige: