Neu bei 1A Deutsche Hits

Freitag, 15. Mai 2020

Deutsche Musik wird immer beliebter und so werden aktuell jede Menge deutscher Songs veröffentlicht und natürlich auch bei 1A Deutsche Hits gespielt.

Wir sagen Euch, welche neuen Songs es in unser Programm geschafft haben und stellen Euch die Künstler einmal kurz vor.

Was gerade aktuell auf 1A Deutsche Hits gespielt wird, könnt Ihr in unserer Titelliste nachlesen.

Glasperlenspiel - Immer da

glasperlenspiel.jpg

Glasperlenspiel Immer da
Foto: Amazon/Glasperlenspiel

Gerade in Wochen der sozialen Isolation und beschränkten Bewegungsfreiheit, denkt man an die unbeschwerten Zeiten gern zurück. Carolin und Daniel werden schon ihr Leben lang von der Musik begleitet. Ihre neue Single „Immer da“ ist eine Hommage an die Musik, die uns in unseren guten und schlechten Momenten immer zur Seite steht. „Ich schließ‘ kurz die Augen und du bringst mich fort, du bist Alltagsmagie, mein Geheimversteck, mit dir schlaf ich ein, von dir werd‘ ich geweckt […] Egal wo ich war, du warst Immer da.“ Der frische und mitreißende Sound passt perfekt zum Frühlingsanfang und lässt die Sorgen für einen kurzen Augenblick vergessen.

 

Anzeige:

Josh - Wo bist du

josh.jpg

Josh - Wo bist du
Foto: Amazon/Josh

"Wo bist du", trauert Josh. in seinem neuen Song einer verlorenen Liebe hinterher Josh. ist auf der Suche: "Wo bist du nur hin?", fragt er sich in seinem neuen Song, und zermartert sich den Kopf: "Wo bist du, bist du, wo / Ich gerad nicht bin / Und wo hab ich, wo hab ich, hab ich dich / Auf dem Weg verlor’n?" Da nützt es auch nichts, dass er "beim Humboldt Poesie für ein Semester lang studiert" hat: "ich bin jetzt Dichter". Und dass er mit einem Zirkus, bunten Lichtern und einem Clown dasitzt, so ganz allein. Unten seht ihr das Musikvideo zum neuen Song "Wo bist du" des österreichischen Musikers, der nach seinem Debüt "Von Mädchen und Farben" (unter anderem mit dem Durchbruch-Hit "Cordula Grün") derzeit an seinem zweiten Album arbeitet, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

 

Anzeige:

Mark Forster - Übermorgen

mark_forster.jpg

Mark Forster Übermorgen
Foto: Amazon/Mark Forster

Gleich beim Hören der ersten Takte wird klar: hier bricht jemand auf, hier sucht und findet jemand eine neue und klare Sprache, hier trifft absolute Ehrlichkeit auf freudige Euphorie. Mark Forster textet persönlicher denn je, reflektiert das eigene Dasein als Mensch in Beziehungen und in der Welt. Er lässt sich begeistern und inspirieren von allem was um ihn geschieht - und vom Sound seiner Kindheit, von Eurythmics, A-ha und Depeche Mode. Wie gut all das am Ende harmoniert, beweist „Übermorgen“ voller Selbstbewusstsein und mit neuer künstlerischer Präzision. Eine nachdenkliche Hymne auf das Jetzt und zugleich ein freudestrahlender Blick in die Zukunft – mit „all den Träumen und all den Sorgen“.

 

Anzeige:

Clueso - Tanzen

clueso.jpg

Clueso Tanzen
Foto: Amazon/Clueso

Clueso wagt sich weiter vor. Mit seiner neuen Single „Tanzen“ begibt er sich noch ein Stück weiter aus der Komfortzone heraus. Er weiß: Sind die Zeiten hart, kann gute Musik eine Antwort sein. Auch für das Paar in seinem Song? Denn dieses ist unglücklich, aufgelöst und hat nicht mehr die selben Bedürfnisse. Es läuft etwas falsch und jeder geht damit auf seine eigene Art und Weise um. Sie tanzt, er grübelt. „Ich warte, dass du mal was sagst, doch du musst tanzen“.  Seine Reaktion eidneutig: Er geht. 

Inspiriert durch französische Dance-Musik ist die dieser Song ein Sinnbild für lange Partynächte, Zerstreuung und den Kater danach. Einen besonderen Kniff hat er außerdem: Clueso nahm sich vor, vor allem EO-Endungen zu verwenden, um ein angenehmeres Reimschema zu erschaffen. Gelungen ist es ihm allemal, bei diesem tanzbaren Stück. 

 

Anzeige:

Tom Beck - 360 Grad

tom_beck.jpg

Tom Beck 360 Grad
Foto: Amazon/Tom Beck

Starke Frauen, Toleranz, Menschlichkeit - all dies und noch mehr feiert Tom Beck in seiner neuen Single "360 Grad". Themen, die Anerkennung verdienen, und die für Tom Beck ganz oben auf seiner Agenda stehen. Verpackt in eine beschwingte Pop-Nummer ist dieser Song ein echter Gutelaune-Macher und Ohrwurm-Garant. Die Frauen im Video könnten unterschiedlicher nicht sein. Tom Beck war intensiv an der Produktion beteiligt und versuchte, die Diversität und damit zusammenhängende Toleranz zu betonen. „Es war mir wichtig acht tolle Frauen zu zeigen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und ihnen die Freiheit zu geben, sich ganz nach ihrem Gefühl auszudrücken. Die Art und Weise, wie sie tanzen, sich ganz individuell bewegen, durchs Leben bewegen, macht deutlich, dass Individualität nicht etwas Trennendes sein muss, sondern uns alle eint und verbindet.“

Anzeige:

Elif - Nur mir

elif.jpg

Elif Nur Mir
Foto: Amazon/Elif

Es ist ernst. "Nur mir" handelt von toxischen Beziehungen. Von Psychospielchen. Von Manipulation und Befreiung. Er ist dunkel, aber stark, eindrucksvoll und selbstbewusst. Elif weiß jetzt, was sie will, wie sie es erreicht und wohin es gehen soll. „Mit dem Song verarbeite ich die Beziehung zu meinem Ex-Freund. Es geht um den Moment, in dem ich aufgewacht bin und mir klar wurde, dass er ein Narzisst ist, mich manipuliert hat und ich auf seine Worte hereingefallen bin.“ Der Schlussstrich, die Befreiung, haben sie inspiriert und sollen Mut machen. Mut und Hoffnung, die Menschen in solchen Situationen brauchen. Elif geht voraus und zeigt, wie viel Mut es braucht, sich zu befreien. Und wie sehr es sich lohnt.

Anzeige:

Emilio - Roter Sand

emilio.jpg

Emilio Roter Sand
Foto: Amazon/Emilio

Eine Frau hat Träume. Sie will das tun, wofür ihr Herz brennt: Singen und Tanzen. Doch es ist ihr nicht möglich. Denn ihr Heimatland lässt es nicht zu, doch sie sehnt sich nach Freiheit und nach Selbstbestimmung. Bis zu dem Moment, wo sie es nicht mehr aushält. Es ist ein Song über Aufbruch, Emanzipation, den langen Weg, metaphorisch und wortwörtlich. Denn 3000 Kilometer liegen zwischen Marokko und Deutschland. 3000 Kilometer, die die Frau zurücklegt, um in Deutschland ein neues Leben zu beginnen und eine Familie zu gründen. Wie gut, dass sie es geschafft hat, denn sonst hätten wir diesen Song von Emilio niemals hören können. Den Song, den er dem Weg seiner Mutter gewidmet hat. 

 

Anzeige:

Benne - Nur ein Wort

benne.jpg

Benne Nur ein Wort
Foto: Amazon/Benne

10 Sekunden lang ist der Auftritt von Benne in seinem Musikvideo von "Nur ein Wort". Die restliche Zeit ist ein kleiner Zettel der Star - und Bennes Fans. Diese reichen den Zettel einmal quer durch Deutschland, bis er endlich ankommt - und Benne beim Lesen glücklich lächelt. Was da wohl draufsteht? Man kann es sich denken, denn der Song handelt von Liebe, Vermissen und Vergebung. Nach er Sehnsucht nach einem verlorenen Menschen und der Möglichkeit auf eine zweite Chance. "Nur ein Wort" spricht von dem Mut sich zu entschuldigen - und zu verzeihen. Und davon, dass manchmal auch nur ein Wort, oder auch nur ein Zettel, notwendig ist, um wieder glücklich zu sein.

Anzeige:

Amanda - Alles was ich sehen will

amanda.jpg

Amanda Alles was ich sehen will
Foto: Amazon/Amanda

„Ich hab die Quarantäne-Zeit mit meiner Schwester bei mir verbracht. Schöner kann ich mir so etwas „schreckliches“ wie eine Pandemie nicht vorstellen. Das war auch die Inspiration zu „Alles Was Ich Sehen Will“. Wir hatten Tag für Tag ja nur uns und dachten irgendwann - was wäre eigentlich, wenn wir mit einem Partner zu Hause eingeschlossen wären? Total romantisch oder Totalschaden. Wir waren für romantisch und haben dann unsere Liebeshymne für diese verrückte Zeit gebastelt. Meine Freundin Hannah, in London ebenfalls in Quarantäne hat produziert und wir haben Spuren hin und hergeschickt, bis alles rund war. Man muss immer das beste aus einer Situation machen und finde, das haben wir gemeinsam ziemlich gut hinbekommen.“

Anzeige:

Anzeige: