Neu bei 1A Deutsche Hits

Deutsche Musik wird immer beliebter und so werden aktuell jede Menge deutscher Songs veröffentlicht und natürlich auch bei 1A Deutsche Hits gespielt.

Wir sagen Euch, welche neuen Songs es in unser Programm geschafft haben und stellen Euch die Künstler einmal kurz vor.

Was gerade aktuell auf 1A Deutsche Hits gespielt wird, könnt Ihr in unserer Titelliste nachlesen.

Gestört aber Geil (feat. Benne) – Repeat

Platin und Dreifach-Gold für „Unter Meiner Haut“, Gold für „Ich & Du“, Gold für ihr Debüt-Album, ECHO-Nominierungen in 2016 und 2017 und millionenfach geklickte Videos: Was für ein Newcomer Act!

Begonnen hat die Erfolgstour von Gestört aber GeiL in Sangerhausen. Nico war hier als Resident DJ tätig, als eines Tages Spike für ein Set dazu stieß. Das hat an diesem Abend so gut funktioniert, dass beide beschlossen, fortan gemeinsam als DJ Team die hiesigen Clubs unsicher zu machen. Deutschlands führender House-Act „Gestört aber GeiL“ war geboren.

Fortan ging es in einem unglaublichen Tempo weiter. Gestört aber Geil spielen Woche für Woche in ausverkauften Clubs, Hallen und bei den großen Festivals.

Doch das Erfolgsduo ruht sich nicht auf ihrem Erfolg aus, sondern machen weiterhin das, was sie am besten können: Musik, die die Leute berührt und zum Tanzen anregt. Seit über einem Jahr arbeiten Gestört aber GeiL daher akribisch an ihrem neuen Album „#ZWEI“, welches am 21. Juli 2017 erschienen ist. Es ist die perfekte Platte für den Sommer und die beiden ersten Single-Auskopplungen „Millionen Farben“ und „Wohin Willst Du“ stellen dies nach nur wenigen Wochen mit über fünf Millionen Views auf YouTube sowie über vier Millionen Streams eindrucksvoll unter Beweis.

Clueso – Erinnerungen

Nach der energiegeladenen Uptempo-Nummer „Achterbahn“ schlägt Clueso auf seiner neuen Single „Erinnerungen“ wieder ruhigere Töne an.

In dem melancholischen Track singt der 37-Jährige im Refrain poetisch: „Komm‘ wir sieben unsere Erinnerungen / Welch ein Stoff zum Schweigen / Vor uns das Meer, der Berg im Hintergrund / Komm lass uns, lass uns noch was bleiben“. 

Dass der Song überhaupt veröffentlicht wurde und nicht gänzlich in Vergessenheit geriet ist dem Produzenten Tobias Kuhn zu verdanken: Dieser entdeckte die Lyrics zwischen Cluesos Songskizzen und überzeugte ihn glücklicherweise davon, „Erinnerungen“ aufzunehmen. Entstanden ist eine emotional berührende Single, die Clueso selbst inzwischen zu Recht für einen der stärksten Tracks seiner Karriere hält. 

„Erinnerungen“ ist die vierte Singleauskopplung aus Cluesos aktuellem Album „Neuanfang“, das letztes Jahr auf Platz 1 der Charts einstieg und unlängst für über 100.000 verkaufte Einheiten mit Gold ausgezeichnet wurde. Nach diversen Preisen und Kollaborationen mit den wichtigsten Musikern des Landes erschien im Oktober 2016 Cluesos siebte Solo-LP, auf der er sich mit all den Zweifeln, Ängsten und Abhängigkeiten beschäftigt, die seit dem Erscheinen seines ersten Albums vor 15 Jahren in ihm gewachsen sind und einen „Neuanfang“ wagt. 

Revolverheld – Das Herz schlägt bis zum Hals

„Zimmer mit Blick“ wird das fünfte Revolverheld-Album heißen, das am 13. April 2018 erscheinen wird. Und auf das hunderttausende Fans der Band bereits sehnsüchtig warten.

Einen ersten musikalischen Vorgeschmack auf das neue Album gibt es allerdings jetzt schon. „Das Herz schlägt bis zum Hals“ ist der Titelsong zum Kinofilm „Dieses bescheuerte Herz“, der unter der Regie von Marc Rothemund („Sophie Scholl - Die letzten Tage“, „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“, „Mein Blind Date mit dem Leben“) entstand und am 21. Dezember in Deutschland startet, in der Hauptrolle: Elyas M'Barek. 

Ebenfalls im kommenden Jahr wird Sänger Johannes Strate an der VOX-Fernsehshow „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teilnehmen. Gastgeber Mark Forster lud den Revolverheld-Frontmann neben Mary Roos, Rea Garvey, Judith Holofernes, Leslie Clio und Marian Gold (Alphaville) in die vierte Ausgabe der erfolgreichen Reihe ein.

Vanessa Mai – Regenbogen

Nach „Nie wieder“, präsentiert Vanessa Mai nun mit ihrer neuen Single „Regenbogen“ den passenden Titel zum gleichnamigen Album. 
Mit dem „Regenbogen Hazienda Mix“ von Vanessa Mais aktueller Single „Regenbogen“ kommt für die Fans jetzt typisch Dance Rhythmus ins Haus, regt zum Tanzen an und bringt die Clubs zum Beben! 

Um aus der aktuellen Single „Regenbogen“ einen Song für die Clubs zu basteln und den Sommer wieder in den kalten Spätherbst zurück zu bringen, konnte Vanessa Mai auf einen Mann nicht verzichten: Felix Gauder. Felix Gauder, der hinter diesem Fox-Mix steckt und auch schon die Starchild Remixe produziert hat, ist kein Unbekannter in Vanessa Mais Umfeld: Bereits als Wolkenfrei hat Vanessa Mai schon mit Felix Gauder zusammen gearbeitet und war für Hits wie „Wolke 7“, „Jeans-T-Shirt und Freiheit“ verantwortlich. 

Querbeat – Barbarossaplatz

Querbeat? Achja richtig, die lauten netten Menschen die damals zu hundert vor fünf aufgetreten sind. Achja die, die drei Nächte in Folge das Kölner Palladium ausverkauften, nachdem sie kurz vorher das Fette Q in der ganzen Republik Gassi führten. Ach ja, die mit dem Plan.

Nein, im Ernst, es geht in Köln kein Weg mehr an Querbeat vorbei, es sei denn man bewegt sich einfach nicht. Jede Station der Stadt, so kühn auch der Traum, diese Band kann jetzt schon auf ein prall gefülltes Bilderbuch zurückschauen. Querbeat allerdings bewegen sich, und zwar rasant, bedenkt man, dass dieses Q immer fetter und fetter wird.

Jetzt sind sie die, die mit „Guten Morgen Barbarossaplatz“ wissenswertes aus Köln im Gepäck haben, und Stippefott als kölschen Exportdance überall wieder sexy machen werden. Die, die die Nächte durchmachen, und großzügig Köln und Neukölln unter „one Love – one Veedel“ vermählen. Die, die den Barbarossaplatz auf die Landkarte setzen ‚als den Ort an dem im größten Dorf zur falschen Zeit bei nem Cheesy richtige Entscheidungen getroffen werden. Wie zum Beispiel den großen Popwurf wagen. Und höchstwahrscheinlich gewinnen. Mal eben das ständige 'bisschen übertrieben' sein zum Standard erklären, und sich höchstwahrscheinlich schnell dran gewöhnen.

„Guten Morgen Barbarossaplatz“ erfüllt diesen Standard, Querbeat gönnen sich jetzt einfach maximal, nehmen's mit, für den guten Swag. Sagt man das noch? Ist doch egal, es ist sechs Uhr früh am Barbarossaplatz.

Anzeige: